02_Über den Blog

Der entscheidende Maßstab zur Durchführung einer interkulturellen Personalentwicklungsmaßnahme ist ihre Wirkung.

Dieser Blog ist ein Baustein zur Erreichung dieses Ziels.

Jede beteiligte Gruppe hätte davon kaum zu überschätzende Vorteile:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Maßnahmen können sich tatsächlich weiterentwickeln und dadurch die an sie gestellten Anforderungen bei ihrer internationalen Arbeit leichter erfüllen. Sie erreichen ihre und die an sie gestellten Ziele mit weniger Anstrengung und weniger Stress.

Die Personalerinnen und Personaler haben ein Instrument mit welchem sie ihre Kolleginnen und Kollegen wirkungsvoll unterstützen. Sie tragen mit der Durchführung interkultureller Personalentwicklungsmaßnahmen zu den Unternehmenszielen bei und stärken so ihre Stellung und ihr Ansehen im Unternehmen.

Die interkulturellen Trainerinnen, Berater und Coaches erhalten Argumente warum es sich für Unternehmen lohnt, in interkulturelle Pesonalentwicklung zu investieren. Der Begriff Investition erhält seine volle Gültigkeit.


Wie komme ich dazu, mich mit diesem Thema auseinander zu setzen?

Ich habe an der Universität Passau Sprachen, Wirtschaft- und Kulturraumstudien mit dem Schwerpunkt Südostasien, absolviert. Von 2000 bis 2001 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Projekt über kulturell begründete Konfliktpotentiale zwischen singapurischen, indonesischen und malaiischen klein- und mittelständischen Unternehmen.

Anschließend arbeitete ich von 2001 bis 2009 im Bereich interkultureller Trainings – zuerst im Angestelltenverhältnis und ab 2002 als Selbstständiger mit einem eigenen Unternehmen. Wir organisierten ca. 250 Trainings und Seminare im Jahr, die sich immer um das Thema internationale Zusammenarbeit drehten.

Immer stand dabei die Frage „Was bringt’s?“ im Raum. Erstaunlicherweise jedoch viel weniger, als man das erwarten würde. Tatsächlich wenden Unternehmen jedes Jahr große Summen auf, ohne sich je wirklich mit dem Thema der Wirkung dieser Seminare auseinander gesetzt zu haben.

Viele Unternehmen starten ambitioniert mit interkulturellen Trainingsprogrammen nur um sie nach einiger Zeit wieder schließen. Meiner Ansicht nach, weil eine kausale Wirkung zwischen Training und Erfolg nicht deutlich geworden ist.

Ich habe es mir daher zur Aufgabe gemacht, diesen Zustand zu ändern. Eine Weiterbildung ist nur dann sinnvoll, wenn sie auch eine Wirkung entfaltet.

Mein Ziel ist es, wirkungsvolle interkulturelle Trainings zu ermöglichen und dadurch allen Beteiligten einen echten Nutzen zu liefern.


Wie möchte ich dieses Ziel erreichen?

Blog: Der Blog sammelt Informationen über Wirkung in Trainings und anderen Entwicklungsmaßnahmen. Dazu suche ich Gespräch mit Experten aus unterschiedlichsten Feldern und werte diese im Sinne der Fragestellung aus.

Informationsdaten (im Aufbau): Die verdichteten Informationen, wie Wirkung in interkulturellen Trainings erzielt werden kann, werden Trainerinnen, Beratern und Coaches zur Verfügung gestellt. Die Inhalte können direkt in den eigenen Angeboten und Trainings angewendet werden.

Wirkungsmessung: Für interkulturelle Themen steht ein Wirkungsmessinstrumentarium zur Verfügung. Jede von mir durchgeführte und organisierte Maßnahme wird wirkungsgemessen. In Form eines Berichts erhalten Personaler und Trainer eine Rückmeldung und können darauf hin das weitere Vorgehen abstimmen.

Interkulturelle Personalentwicklung: Eigene Maßnahmen werden nach der Maßgabe der Wirkungserzielung konzipiert und ausgewertet. Neben Trainings und Coachings werden Lernarchitekturen angeboten die nachhaltiges Lernen und Veränderung ermöglichen.

§ Eine Antwort auf 02_Über den Blog

  • Linda sagt:

    Sehr geehrte/r Teilnehmer/in,

    mein Name ist Linda und im Rahmen meiner Abschlussarbeit führe ich eine Befragung unter deutschen Arbeitnehmern, die im Ausland arbeiten/ gearbeitet haben, durch.

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie (sofern Sie deutscher Staatsbürger sind und im Ausland gearbeitet haben) den Fragebogen ausfüllen würden und ihn auch an Bekannte und Freunde, die in das gesuchte Profil passen, weiterleiten würden.

    Unter folgendem Link finden Sie den Fragebogen, der in maximal 10 Minuten auszufüllen ist:

    https://www.soscisurvey.de/interkulturelles-training/

    Selbstverständlich sind alle Angaben anonym!

    Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

    Linda

    Hi,
    my name is Linda and I am about to finish my Masters in European studies soon. But to do this successfully I need your help, if you are 1. German (sorry I had to choose one nationality to be able to compare my results!) 2. you work(ed) abroad.

    If these two things are given please take not even 10 minutes of your time and fill in the questionaire under:

    https://www.soscisurvey.de/interkulturelles-training/

    Of course it is anonymous!

    If you know people with the searched profile please send them the link!!!

    Thank you very very much for your time and help!
    Linda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: