Was bringt Training? III

6. August 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Flamme

Heiße Aussage...

In seinem Buch „Die Weiterbildungslüge“ bzw. in seinem Internetauftritt macht Dr. Richard Gris folgende Aussage:

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass etwa 80 Prozent von Seminaren und Trainings am nachhaltigen Lerntransfer scheitern – obwohl Teilnehmer mit einem Seminar sehr zufrieden sind und zum Ausdruck bringen, dass ihnen sehr gut bewusst geworden ist, was sie in der Praxis ändern bzw. anwenden könnten.“

Laut des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln wurden im Jahr 2007 in Deutschland etwa 27 Milliarden Euro für Weiterbildung in Unternehmen ausgegeben. Wenn also die Zahl von Herrn Dr. Gris korrekt ist, bedeutet dies, dass etwa 21 Milliarden Euro davon umsonst ausgegeben wurden: IdWKöln

Laut Dr. Gris kommt es dazu, weil die Komplexität von Veränderungen die ja durch Weiterbildungen angestrebt werden, nicht Rechnung getragen wird. Neben der reinen Wissensvermittlung müssen die Teilnehmer gegebenenfalls auch Haltungen ändern und dann das Ganze in die tägliche Arbeit transferieren.

Ein Training von ein bis zwei Tagen ist dazu gar nicht in der Lage. In der Realität wird jedoch Weiterbildung in vielen Fällen noch mit einer solchen Herangehensweise „verordnet“.

Was sagen Sie zu diesen Zahlen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Mit besten Grüßen

Steffen Henkel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Was bringt Training? III auf Wirkung in der interkulturellen Weiterbildung.

Meta

%d Bloggern gefällt das: