Wie man Veränderungen durch Seminare und Coaching erreicht – ein Interview I/III

27. September 2010 § 3 Kommentare

Ein Experte für das Thema Veränderung ist Roland Kopp-Wichmann. Er ist Diplom-Psychologe, Trainer und Coach. Hier im Netz ist recht aktiv in dem er twittert, blogged und einen youtube-Kanal hat:

Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit dem Thema Veränderung und hat dazu auch bereits zwei Bücher geschrieben. Menschen mit dem Wunsch bei sich selbst Prozesse anzustoßen, sich im Leben weiter zu bringen und Probleme zu lösen, besuchen Coachingsitzungen oder Trainings bei ihm. Ich hatte die Gelegenheit, ihn zu sprechen und über einige Aspekte von Veränderung und der Wirkung seiner Angebote zu befragen.

1. In einer ersten Frage, interessierte mich, inwieweit er Trainings und Coachings überhaupt als Möglichkeiten zur Veränderung ansieht.

Zusammenfassung: Veränderung passiert nur über Emotionen und das Unbewusste. Das rein rationale Erfassen reicht nicht aus. Wenn es also eine Methode schafft, Emotionen zu erzeugen und das Unbewusste anzusprechen, dann kann auch Veränderung passieren. Herr Kopp-Wichmann erklärt diesen Sachverhalt an dem Beispiel Umgang mit Zeit.

2. Als nächstes interessierte mich die Frage, ob es einen qualitativen Unterschied zwischen Coaching und Training bezüglich des Veränderungspotentiales gibt.

Zusammenfassung: Zuerst grenzt Herr Kopp-Wichmann die Begriffe methodisch voneinander und von der Therapie ab. Wichtig in den beiden erstgenannten Methoden ist, dass es jemand gibt, der von außen die Dinge anschaut und darauf hinweisen kann. Er unterscheidet nun über die Änderungsbereitschaft der Coachees bzw. Trainingsteilnehmer. Der Blick von außen mag reichen, wenn kein innerer Konflikt mit dem Thema besteht. Wenn schon, dann muss anders an das Thema gegangen werden. Und gerade daran kann gearbeitet werden – beide Formen der Bearbeitung, Training und Coaching, eignen sich dazu.

Im nächsten Teil des Interviews geht es darum, ob Leidensdruck für Veränderung notwendig oder hinderlich ist. Hier kommen sie zum zweiten Teil und hier zum dritten Teil des Interviews.

Der Business-Club innovativ.in hat ebenfalls zum Thema Veränderung ein Gespräch mit Roland Kopp-Wichmann geführt. Sie finden hier den Artikel. Herr Kopp-Wichmann hat sich ergänzend auch noch einige Gedanken dazu gemacht. Sie finden hier den Weg zu seinem Persönlichkeits-Blog.

Auf Ihre Kommentare bin ich gespannt.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Henkel

Advertisements

Tagged:, , , , , , ,

§ 3 Antworten auf Wie man Veränderungen durch Seminare und Coaching erreicht – ein Interview I/III

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wie man Veränderungen durch Seminare und Coaching erreicht – ein Interview I/III auf Wirkung in der interkulturellen Weiterbildung.

Meta

%d Bloggern gefällt das: